Über mich

Mein Name ist Jochen Schulz und ich bin im Jahr 1976 geboren. In mir wohnen zwei ganz unterschiedliche Anteile: die eine ist sehr rational, und die andere ist sehr sensitiv und feinfühlig und ich möchte beide Seiten hier kurz vorstellen: Jochen Schulz

Die feinfühlige Seite

Die Begeisterung für einen Weg Körper, Geist und Seele zu entdecken, in Balance und Einheit zu bringen brachte mich auf den Weg der taoistischen Lehre sowohl in Philosophie, Körperertüchtigung und Spiritualität. Eine große Freude am Lehren und das Gefühl etwas zur Harmonisierung der Welt beizutragen zu wollen motiviert mich das Gelernte weiterzugeben.

Zusammen mit meinem tiefen philosophischen Interesse und dem Wunsch “die Welt zu verstehen” gehe ich auf Entdeckungsreise tief in mir und in Kommunikation mit allen Lebewesen. Seit Beginn dieser Reise stoße ich immer häufiger auf tief gehende Verbindungen in uns Allen.

Ich übe insbesondere Meditation, Qigong und Bagua Zhang und lerne breit gefächert von diversen Lehrern stets Neues, Feineres und Tieferes.

Erfahrungen

  • Seit 2003: Trainieren von Qigong, Taijichuan und Meditation in taoistischer Tradition.
  • seit 2005: Schüler bei Robert Stooß in Mannheim (taolife.de)
  • 2012: associate instructor (universal healing tao, Meister Mantak Chia).
  • Seit 2014: Schüler von Ralph Heber und Elisabeth Wörsing von der Tai Chi Schule Ulm (taichi.de), von Olaf Rolving (zendokan.de) sowie vom Gründer Bruce Frantzis direkt (energyarts.com).
  • Seit 2014: Wing Tsun in der (CWTO) bei WT-dynamics in Göttingen (wt4u.de, 6ter Schülergrad).
  • 2017: Dragon and Tiger certified instructor (Energy Arts)

Insgesamt 6 Jahre Unterrichtserfahrung.

Die rationale Seite

Meine hauptberufliche Aktivität ist Computer-Administration, Lehre und Forschung am Institut für numerische und angewandte Mathematik der Georg-August-Universität Göttingen.

Ich lehre im wesentlichen Programmierung im wissenschaftlichen Rechnen. Besonders Freude daran macht mir die individuelle Betreuung von Praktika und Bachelor-Arbeiten.

Auf der administrativen Seite betreibe ich ein Linux-basiertes Netzwerk für das Institut vom Laptop bis zum Server und habe Spaß daran neue Entwicklungen und Werkzeuge zu entdecken. Dabei fördere ich open source wann ich immer die Gelegenheit dazu habe.

Die Forschung der Arbeitsgruppen unterstütze ich im wissenschaftlichen Rechnen, also der computergestützten Berechnung und Simulation von mathematischen Modellen aus angewandten Gebieten der Naturwissenschaft sowie auf der rein technischen Seite.

Erfahrungen

  • 1996 - 2001: Diplom-Studium Physik an der Georg-August-Universität mit Abschluss Dipl. Phys.
  • 2001 - 2008: Doktorstudium am Institut für numerische und angewandte Mathematik mit Abschluss Dr. rer. nat.
  • 2003 - 2009: Selbstständig im Bereich Softwareentwicklung in der Firma SiroTech zusammen mit Roland Potthast.
  • Seit 2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für numerische und angewandte Mathematik.
  • 2017: Teilnahme an einem online-Kurs über Systemtheorie von Fritjof Capra capra course.